KEVIN SCHILLING

Wenn Online-Marketing zur Leidenschaft wird.

SEO MARKETING-AUTOMATION AFFILIATE-MARKETING WEBDESIGN WORDPRESS

 

BLOG     NEWSLETTER     KEVIN SCHILLING     PUBLIKATIONEN

In 5 Schritten zur eigenen Nischenseite

Nischenseiten erstellen leicht gemacht: Erfahre, wie auch Du eine Nischenseite in nur 5 Schritten aufbauen kannst:

1. Nische finden

Für die Realisieriung einer eigenen Nischenseite benötigst Du zuerst ein geeignetes Produkt. Das kann natürlich ein eigenes digitales Produkt, wie z.B. ein eBook oder ein Online-Kurs, aber auch ein Drittprodukt, dass Du über ein Partnerprogramm bewirbst, sein.

Ganz gleich, für welche Form Du Dich bei der Produktauswahl entscheidest. Als erstes solltest Du Dir eine Liste mit verschiedenen Ideen anlegen. Schreibe Dir hierzu erst einmal 10 bis 20 Produkte auf, die für Deine Nischenseite in Frage kommen.

Behalte hier vor allem die Konkurrenz im Blick. Wichtig ist vor allem, dass es unter den Top 10 bei Google maximal zwei andere Mitbewerber oder besser noch überhaupt keine Nischenseite für den von Dir anvisierten Bereich platziert ist.

Achte zudem darauf, dass die Konkurrenz nicht zu stark ist. Wenn beispielsweise unter den Top 10 bei Google mehr als 4 Webseiten von namenhaften Online-Shops auftauchen, wird es schwierig, eine Nischenseite zu erstellen, die ein sehr gutes Ranking für das jeweilige Hauptkeyword erreicht.

Achte zudem bei der Suche nach einem Produkt immer darauf, dass Du Dich mit dem Produkt identifizieren kannst. Es gibt nichts Schlimmeres als Nischenseiten, die nur Halbwissen vermitteln. Je mehr Wissen Du zu einer bestimmten Nische hast, desto einfacher wird es Dir fallen, Inhalte mit tatsächlichen Mehrwert zu erstellen.

Ein kleiner Tipp von mir: Ich habe in der Vergangenheit immer nur Nischenseiten zu Themen erstellt, die mich im Alltag persönlich betroffen haben. So habe ich vor ein paar Jahren meinen Umzug geplant und habe mir während der Umzugsplanung so viel Wissen zu verschiedenen Themen rund um den Umzug angeeignet, dass ich eine Nischenseite zu Umzugskartons sowie ein entsprechenden Blog erstellt habe.

Nach dem Umzug brauchte ich dann einen Werkzeugkoffer und auch hier habe ich mich über ganz verschiedene Modelle informiert. Du ahnst es bereits – auch hier habe ich eine Nischenseite ins Leben gerufen.

Dann habe ich mir einen ganz goldigen Hund – eine kleine Malteser-Dame – gekauft. Dabei habe ich mich im Vorfeld über die artgerechte Haltung, die Hunderasse sowie über Hundefutter und Hundepflege informiert. Mein Wissen teile ich nun auf einer weiteren Nischenseite, wo ich z.B. Ratgeber zu ganz unterschiedlichen Themen rund um den Hund veröffentliche und Produkte empfehle.

Hier findest Du eine Übersicht von vier Nischenseiten-Projekten, mit denen ich noch heute Monat für Monat regelmäßig ein passives Einkommen generiere:

Wenn Du eine Nischenseite erstellen möchtest, kannst Du bei der Wahl Deiner Nische einfach die Kategorien bei Amazon durchstöbern. Hier findest nicht nur Nischenprodukte, sondern siehst sofort, wie erfolgreich eine Produkt einer bestimmten Kategorie verkauft wird. Schau Dir hierzu einfach den Verkaufsrang an.

Die hier von mir erstellten, vier aufgeführten Nischenseite behandeln ganz unterschiedliche Themengebiete, wie z.B.:

Du siehst, dass ich mich auf ganz unterschiedliche Produkte aus diesen Bereichen konzentriere bzw. spezialisiert habe. Interessant ist natürlich in diesem Zusammenhang zu erfahren, für welche Keywords ich bei Google vorteilhafte Rankings auf Seite 1 bei Google erreiche. Ausnahmsweise verrate ich Dir hier ein paar Keywords, mit denen ich sehr gute Platzierungen erreicht habe.

2. Keywords für die Nischenseite

Um Besucher auf Deiner Nischenseite zu generieren, die auch wirklich an Deinem Nischenprodukt interessiert sind, solltest Du eine zweigleisige Strategie in Bezug auf die Keywordrecherche anwenden.

Zum einen benötigst Du Keywords, die einen informellen Charakter aufweisen und zum anderen ist es ebenfalls wichtig, dass Du auf Keywords zurückgreifst, die auf die Kaufintention des Besucher abzielt. Die informellen Keywords sollen Deinen Besuchern einen Mehrwert bieten, während Du mit den transaktionalen Keywords, den Verkauf von Produkten ankurbelst.

Die Hauptfrage, die sich viele Einsteiger, die eine Nischenseite erstellen möchten, stellen, ist, wie eine kostenlose Recherche für solche Keywords abläuft. Sehr nützlich ist hier die Auto-Complete-Funktion von Google. Gibst Du hier z.B. zunächst das Hauptwort ein, erhältst Du automatisch weitere Vorschläge mit Ergänzungen.

Das beste Tool für eine nachhaltige Keyword-Recherche ist allerdings der Keyword Finder von Mangools. Gefiltert nach Land und Sprache kannst Du hier geeignete Keywords recherchieren. Im Ergebnis wird Dir das monatliche Suchvolumen, der Schwierigkeitsgrad sowie weitere relevante Faktoren angezeigt.

 

Lege Dir auch hierzu eine entsprechende Liste in einer Excel-Tabelle an. Allgemein lässt sich sagen, dass lange Wortkombinationen (Longtails) deutlich bessere Platzierungen erreichen als kurze Keywordkombinationen (Short Tails). Dies liegt im häufig niedrigen Schwierigkeitsgrad von Longtails begründet. Aber auch hier gibt es noch unzählige weitere Faktoren zu berücksichtigen.

Für den Anfang reichen diese Informationen jedoch erst einmal aus, um eine erste Nischenseite erstellen zu können. Ein weiterer Tipp: Auch spezielle Keywords, die aus „Hauptkeyword“ + „Test“ bestehen, sind sehr beliebt und sorgen regelmäßig für gute Platzierungen in den Suchmaschinen.

Allerdings musst Du bei der Verwendung dieser Wortkombinationen im Content darauf achten, dass Du die dort beworbenen Nischenprodukte auch wirklich getestet hast. Sonst kann es zu Abmahnungen von Fake Test Seiten kommen. Fritz Recknagel hat hierzu ein recht interessantes Video auf Youtube veröffentlicht. Wenn auch Du eine Nischenseite erstellen möchtest, kann ich Dir nur empfehlen, diesen Punkt unbedingt zu berücksichtigen.

3. Hosting und Domain für Nischenseiten

Du hast ein Nischenprodukt sowie die richtigen Keywords gefunden? Dann solltest Du Dich nun um eine passende Domain sowie einen wirklich zuverlässigen Hosting Service kümmern. Eine Nischenseite erstellen zu wollen, reicht allein nicht aus. Wichtig ist vor allem die richtige Domainstrategie. Im Idealfall beinhaltet die Domain bereits Dein Hauptkeyword, wie z.B. Kaninchenstall winterfest. Ob Deine Wunschdomain frei ist, kannst Du kostenlos unter Checkdomain prüfen.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Du hast eine passende Domain gefunden, die frei ist? Dann kannst Du jetzt Deine erste eigene Nischenseite aufsetzen. Aber nur fast, denn zunächst möchte ich Dir einen Hosting und Domain Service empfehlen, der die Basis für Deine zukünftigr Nischenseite bildet. Der Service heißt All-Inkl. Vorteilhaft ist hier, dass Du zwischen einer Vielzahl an Paketen wählen kannst und Dir für die ersten 3 Monate keine Kosten entstehen. Auf Youtube findest Du eine Vielzahl von Videos, die Dir kostenlos zeigen, wie Du den Service einrichtest.

4. Themeauswahl für Nischenseiten

Als ich vor Jahren meine erste Nischenseite erstellen wollte, wusste ich zunächst nicht, wie einfach es ist, mit den perfekten Tools ein solches Projekt umzusetzen. Erst nach einigen Recherchen bin ich auf das Content Management System WordPress sowie auf eine Vielzahl an Themes aufmerksam geworden.

WordPress Affiliate Theme

Daher mein Rat an Dich. Versuche als Einsteiger nicht, eine eigene Webseite zu programmieren. Verwende auf Deinem Webserver einfach das WordPress CMS und ein leistungsstarkes Theme, um Deine Nischenseite zu realisieren.

Du hast hier die Wahl, entweder auf kostenlose Themes zurückzugreifen oder Dich gleich für ein spezielles Affiliate Theme zu entscheiden. Ich persönlich kann Dir nur empfehlen, für Dein erstes Nischenseitenprojekt das affiliatetheme.io zu verwenden.

Über dieses Theme hast Du die Möglichkeit, ganz unkompliziert Produkte über Schnittstellen einzufügen. Gemeint ist z.B. die Einbindung von Produkten über das Amazon- oder eBay-Partnerprogramm. Das geschieht automatisch über eine Import-Funktion, ohne dass Du Produktabbildungen oder Preise aufwändig manuell auf der Nischenseite einbinden musst. Der Vorteil hier ist natürlich, dass Du eine Menge an Zeit einsparst.

5. Content für Nischenseite erstellen

Deine Nischenseite steht, Du hast die Produktseiten eingepflegt? Jetzt geht es darum, Inhalte für Deine Nischenseite zu erstellen, die einerseits für Besucher auf Deiner Webseite sorgen und andererseits diesen Besuchern einen Mehrwert bieten, sodass diese ein Produkt auf Deine Empfehlung hin kaufen.

Doch wie gehst Du nun konkret in der Praxis vor? Du verwendest die bereits recherchierten Keywords und erstellst somit für jedes einzelne Keyword eine eigene Unterseite. Diese Vorgehensweise funktioniert vor allem bei Keywords mit einem niedrigen Konkurrenzwert.

Bei hart umkämpften Keywords sollte man auf holistische, also wesentlich längere Inhalte mit 3.000 bis 10.000 Wörtern setzen und das behandelte Thema umfangreich abdecken.

Bei den aufbereiteten Inhalten kann es sich um Blogbeiträge, Ratgeber oder einfach nur um eine Beschreibung auf einer Produktseite handeln. Auf den Produktseiten solltest Du die Keywords mit einer Kaufintention unterbringen; auf den Blog-Seiten die informellen Keywords, die den Besuchern einen Mehrwert bieten.

Fazit

Du hast nun erfahren, wie Du in nur 5 Schritten Deine erste eigene Nischenseite erstellst. Natürlich handelt es sich hierbei nur um einen ersten Überblick. Die Umsetzung nimmt gerade zu Beginn viel Zeit in Anspruch. Unterschätze also den Aufwand nicht, wenn Du Dich dazu entscheidest, eine Nischenseite erstellen zu wollen.

KEVIN SCHILLING

SEO- & MARKETING-AUTOMATION MANAGER

Hallo, mein Name ist Kevin Schilling und ich bin Blogger, Autor und leidenschaftlicher Online-Marketer. Der Fokus meiner Online-Marketing-Tätigkeit liegt auf SEO, Marketing-Automation (Salesforce Pardot), Affiliate-Marketing, Webdesign und Wordpress. Falls Du mehr über mich erfahren möchtest, klicke hier.

Allen Anfängern im Bereich der Suchmaschinenoptimierung empfehle ich mein Buch "SEO für Einsteiger", welches Du auf Amazon erhältst.

 

kevin-schilling-hannover-google-ranking-verbessern

NEWSLETTER

ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER

Verpasse nichts! Trage Dich jetzt in meinen Newsletter ein, um in unregelmäßigen Abständen kostenlose Updates zu SEO, Marketing-Automation (Salesforce Pardot), Affiliate-Marketing, Webdesign und Wordpress zu erhalten.

 

Subscribe

* erforderliche Angaben

 


© Kevin-René Schilling 2019 - Online-Marketing Blog von Kevin Schilling / Webseite beinhaltet Affiliate-Links / Impressum / Datenschutz / Cookie-Richtlinie