KEVIN SCHILLING

Wenn Online-Marketing zur Leidenschaft wird.

SEO MARKETING-AUTOMATION AFFILIATE-MARKETING WEBDESIGN WORDPRESS

 

BLOG     NEWSLETTER     KEVIN SCHILLING     PUBLIKATIONEN

WordPress SEO – Lokale Suchmaschinenoptimierung und lokales Online-Marketing für Physiotherapie-Praxen

Wer bei Google gefunden werden will wird um eine regionale Suchmaschinenoptimierung nicht herumkommen. Dies gilt insbesondere für lokal ansässige Unternehmen, die Dienstleistungen anbieten.

In diesem SEO Tutorial möchte ich ein paar SEO-Tipps verraten, mit denen ich eine regionale Suchmaschinenoptimierung bei einer Physio-Praxis durchführen würde.

SEO-Check und SEO-Analyse

Werde ich als SEO-Experte gefragt, wie eine professionelle Suchmaschinenoptimierung bei mir aussieht, antworte ich zunächst, dass ich erst einmal einen SEO-Check durchführen muss, um einen Überblick über mögliche Potenziale zu bekommen.

In unserem fiktiven Beispiel handelt es sich um eine Webseite einer Physiotherapie-Praxis aus Hannover.

 

SEO-Check Teil 1 – Webseitenstruktur

Im ersten Schritt der SEO-Analyse schaue ich mir erst einmal die bestehende Webseitenstruktur an. Dieser Punkt ist besonders wichtig, da wir eine bestimmte Seitenstruktur benötigen, um Inhalte, wie z.B. SEO-Texte unterzubringen, mit denen wir das Google Ranking verbessern, sodass die Webseite der Physiotherapie-Praxis bei Google gefunden werden kann.

Die aktuelle Webseite der Physiotherapie-Praxis ist in 5 Kategorien bzw. Menüpunkte unterteilt:

  1. Home
  2. Unsere Leistungen
  3. Über uns
  4. Anfahrtsgebiet
  5. Kontakt

Auf dem ersten Blick erkenne ich, dass diese Seitenstruktur nicht ausreicht, um themenbezogene Inhalte auf der Webseite zu platzieren. Mit nur 5 Seiten kann es schon schwierig werden, bei Google gefunden zu werden. Die Webseite wird entweder nur über den Namen des Inhabers gefunden oder über die Leistungen.

Ein kurzer Ranking-Check hat gezeigt, dass die Webseite jedoch für keine relevanten Keywords vorteilhafte Platzierungen bei Google aufweist. Das bedeutet, dass ich zu diesem Zeitpunkt – ohne einen Blick in Google Analytics zu werfen – bereits feststellen kann, dass der Traffic auf der Webseite sehr gering ausgeprägt ist. Aus einem Gespräch habe ich zusätzlich erfahren, dass der Webseitenbetreiber lediglich Visitenkarten verteilt, um auf seine Webseite aufmerksam zu machen.

Da das Ziel ist mehr Besucher auf der Webseite und letztlich mehr Anfragen zu generieren, würde ich die Webseitenstruktur, wie folgt aufbauen:

  1. Startseite
  2. Unsere Leistungen
  3. News / Blog
  4. Über uns
  5. Standorte
  6. Videos / Wissen
  7. Termin vereinbaren

SEO-Check Teil 2 – Keyword-Recherche und Content-Erstellung

Schaut man sich Webseiten von lokalen Physiotherapie-Praxen an, sehen die meisten vom Aufbau und von den Inhalten gleich aus. Manchmal denkt man sich, dass lokales Online-Marketing noch nicht im Bewusstsein dieser Dienstleister angekommen ist.

Alle bieten Physiotherapie und Manuelle Therapie an. Alle stellen ihr Team vor und die meisten Webseiten sehen aus als stammen sie aus dem Jahr 1998. Wenig Content, allgemeine Dienstleister-Floskeln, die man als Besucher auf jeder Unternehmenswebseite findet.

Wenn man lokales Online-Marketing als Physiotherapeut für Hannover betreibt, muss man sich primär auf die jeweiligen Stadtteile und Vororte konzentrieren. Über entsprechende SEO-Tools recherchiere ich, welche Keywords besonders häufig bei Google gesucht werden und niedrigen Konkurrenzwerte aufweisen. Ohne jetzt näher auf das Suchvolumen einzugehen habe ich exemplarisch diese Keywords einmal hier aufgeführt:

  1. Krankengymnastik Hannover
  2. Physiotherapie Hannover
  3. Massage Hannover Südstadt
  4. Physiotherapie Burgwedel
  5. Physiotherapie Altwarmbüchen
  6. Physiotherapie Isernhagen
  7. Physiotherapie Langenhagen
  8. Krankengymnastik Langenhagen
  9. Massage Langenhagen
  10. Physiotherapie Burgdorf

Die hier aufgeführten Keywords sind dabei nur ein kleiner Teil vom gesamten Keyword-Set. Auf Basis dieser Keywords erstelle ich nun ganz simpel Landing Pages. Jede Landing Page wird auf lediglich ein Keyword optimiert.

Die Keyworddichte liegt dabei zwischen 2 bis 4%. An dieser Stelle wird bewusst Keyword-Stuffing betrieben. Viele SEO-Experten sind der Meinung, dass Keyword-Stuffing heutzutage nicht mehr funktioniert. Diese Ansicht stimmt allerdings nur eingeschränkt.

Bei Keywords, die hohe Konkurrenzwerte aufweisen sollte man nie auf nur ein Keyword optimieren. Hier empfiehlt sich eher eine umfassende Content-Strategie, bei der die SEO-Texte auf WDF*IDF-Basis optimiert werden und sich an den Top 5 in den Google-Suchergebnissen orientieren. Auch sogenannter holistischer, also ganzheitlicher Content, bei dem ein Thema vollständig behandelt wird, erscheint gerade bei Wissensthemen und hart umkämpften Keywords  sinnvoll. Auf Holistic Content basierte SEO-Texte umfassen meist 3000 bis 12000 Wörter, je nach Umfang des Themengebietes.

Sehr gute Rankings erhält man aus meiner Erfahrung nach auch durch Keyword-Stuffing bei Suchbegriffen mit niedrigen Konkurrenzwerten. Natürlich sollte man darauf achten, dass die SEO-Texte dennoch für den Besucher lesbar sind, also der Lesefluss gewährleistet ist und einen Mehrwert für den Suchenden bieten.

Erstelle ich nun eine Landing Page für das Keyword Physiotherapie Isernhagen, dann verfasse ich einen SEO-Text mit ca. 700 bis 1000 Wörter. Dank der niedrigen Konkurrenzwerte bzw. dem geringen Schwierigkeitsgrad bei den Keywords wirkt sich dies positiv auf die regionale Suchmaschinenoptimierung aus, sodass die Physiotherapie-Praxis mit den Landing Pages bei Google gefunden wird.

Der Vorteil liegt darin, dass die Unterseiten nach der manuellen Indexierung über die Google Search Console sofort bzw. innerhalb von wenigen Minuten bei Google gefunden werden und sofort organischer Traffic allein durch SEO-Texte bzw. durch lokales Online-Marketing generiert wird. Somit können Kosten für SEA bzw. für bezahlten Traffic deutlich reduziert werden.

Denkbar ist auch, dass diese Seiten einfach unter dem Menüpunkt Standorte angelegt werden und mit den oben aufgeführten und recherchierten Keywords versehen werden:

  1. Altwarmbüchen
  2. Kirchhorst
  3. Isernhagen
  4. Burgdorf
  5. Langenhagen
  6. Hannover Südstadt

Das sind jetzt nur ein paar Verbesserungen, die aber enormen organischen Traffic generieren können. Würde man diese SEO-Strategie weiter ausweiten, d.h. weiteres lokales Online-Marketing mit Städten und Stadtteilen in Verbindung mit Service-Keywords betreiben, können die Besucherströme innerhalb weniger Monate dadurch deutlich gesteigert werden.

Dies gilt vor allem in unserem vorliegenden Beispiel, da der fiktive Kunde eine mobile Massage- und Physiotherapie-Praxis in Hannover und Umgebung betreibt.

Absetzen von der herkömmlichen regionalen Suchmaschinenoptimierung anderer Physiotherapie-Praxen kann man sich ebenfalls durch die angebotenen Services. Begriffe, wie Physiotherapie oder Krankengymnastik, aber auch Massagen gehören zum Standard-Repertoire dieser Dienstleister. Wie wäre es allerdings, wenn man sich auf spezielle Behandlungsformen, wie Lymphdrainage oder Bobath konzentriert? Durch solche Begrifflichkeiten mit lokalem Bezug kann man neue Keyword-Kombinationen bzw. Suchbegriffe abdecken und das Keyword-Set ausbauen.

Man hat den Vorteil, dass die Konkurrenz, die ebenfalls in dem Bereich Physiotherapie und Krankengymnastik tätig ist, sehr wenige Inhalte auf der Webseite vorzuweisen hat, sodass man sich durch entsprechendes lokales Online-Marketing ganz leicht auf die vorderen Plätze bei Google einreihen kann.

Ein gutes Beispiel für gelungene SEO-Texte einer mobilen Massage-Praxis findet man hier.

 

SEO-Check Teil 3 – Die richtige Content-Strategie für überregionales und lokales Online-Marketing und Traffic-Generierung

Content, Content und nochmal Content. Deshalb ist auch die News- oder Blog-Sektion von besonderer Wichtigkeit. Jede Woche einen Blog-Artikel zu relevanten Themen, wie Physiotherapie, Krankengymnastik, neueste Massagetechniken, medizinisches Fachwissen, etc. veröffentlichen und schon hat man innerhalb eines Jahres ca. 50 Inhalte erstellt, über die man organischen Traffic generieren kann.

Es müssen Artikel sein, die fachspezifisch aufgebaut sein sollten – so wie ich es gerade beschrieben habe. Auch Landing Pages zu speziellen Angeboten bzw. Keywords, wie z.B. „Mobile Massage zum Geburtstag in Hannover“ oder „Massage-Geschenk Hannover“ sowie „Mobile Krankengymnastik für Senioren“ können hier als Traffic-Magnet dienen.

Gerade bei der Verfolgung einer bestimmten Content-Strategie überlegt man sich, wonach die Zielgruppe bei Google suchen könnte und recherchiert solange nach guten Inhalten, bis diese mit der Konkurrenzsituation hinsichtlich der Keywords sinnvoll erscheinen. Es macht keinen Sinn, Inhalte für stark umkämpfte Keywords zu erstellen, für die man erst nach mehreren Monaten oder Jahren gute Rankings erreichen würde – vorausgesetzt, dass die Content-Strategie eine erfolgreiche ist.

Auch als Experte in einem Bereich überregional wahrgenommen zu werden kann sehr sinnvoll sein. Liebscher & Bracht haben z.B. Übungsanleitungen in Form von Videos auf der Webseite eingebunden und bieten diese auch unter Youtube an. Was ich ebenfalls bei Liebscher & Bracht sehr gut finde, ist der Wissensbereich in Form eines Schmerzlexikons.

Wie oft gibt es Personen, die nach bestimmten Symptomen und Beschwerden suchen und auf diese wirklich guten und zu den vom Wissen her fundierten Inhalten bei Liebscher und Bracht gelangen. Auch durch solche Online-Marketing-Maßnahmen lassen sich einerseits Patienten gewinnen, die durchaus bereit sind für einen guten Therapeuten quer durch Deutschland zu fahren und andererseits die Produkte des Experten, wie z.B. das von Liebscher & Bracht angebotene Faszien-Rollen-Set, samt detaillierten Videoanleitungen, zu kaufen.

Hier stimmt einfach das Gesamtpaket der Online-Marketing-Strategie. Der Suchende wird mit den Inhalten abgeholt. Die Inhalte werden auf verschiedenen Kanälen, wie z.B. Webseite und Youtube platziert. Auch über SEA- und SEO-Maßnahmen wird Traffic generiert, wobei ich nachfolgend einmal einen kleinen Auszug von entsprechend Top-Rankings bei Google aufgeführt habe.

Fazit: Lokales online-Marketing für Physiotherapie-Praxen

Das war jetzt natürlich nur ein kleiner Einblick in mögliche Optimierungsmaßnahmen. In der Praxis sind natürlich noch weitere Maßnahmen notwendig, wie z.B. Backlink-Aufbau, Social Media-Aktivitäten, uvm.

Aus SEO-Sicht liegt die Herausforderung jetzt erst einmal darin, ganz viel Content für die Seite zu erstellen. Dann müssen die Texte für SEO optimiert werden, sodass diese Texte auch bei Google in den Top 10 Platzierungen erreichen – im besten Fall für 50 bis 100 Keywords (Minimum).

Dann müssen im weiteren Verlauf Off-Site-Optimierungen (z.B. Backlinksetzung, interne Verlinkung bzw. Siloing) durchgeführt werden, die für Laien nicht machbar sind, da diese zu aufwendig und vielfältig sind. Google Analytics muss integriert werden, sodass im Detail nachvollzogen werden kann, wie viele Besucher über welche Quellen in einem gewissen Zeitraum generiert werden und welche Unterseiten besonders gut beim Besucher ankommen. Dann müssen Einträge in Google My Business und anderen Online-Branchenbüchern vorgenommen werden, sodass man die lokale Sichtbarkeit deutlich frü die Physiotherapie-Praxis deutlich erhöht.

Eine entsprechende Suchmaschinenoptimierung benötigt also eine gewisse Zeit. Werden diese Empfehlungen aber nach und nach umgesetzt kann man schnell, d.h. innerhalb weniger Monate seinen Traffic nachhaltig steigern und so natürlich auch neue Kunden über lokales Online-Marketing gewinnen. 

KEVIN SCHILLING

SEO- & MARKETING-AUTOMATION MANAGER

Hallo, mein Name ist Kevin Schilling und ich bin Blogger, Autor und leidenschaftlicher Online-Marketer. Der Fokus meiner Online-Marketing-Tätigkeit liegt auf SEO, Marketing-Automation (Salesforce Pardot), Affiliate-Marketing, Webdesign und Wordpress. Falls Du mehr über mich erfahren möchtest, klicke hier.

Allen Anfängern im Bereich der Suchmaschinenoptimierung empfehle ich mein Buch "SEO für Einsteiger", welches Du auf Amazon erhältst.

 

kevin-schilling-hannover-google-ranking-verbessern

NEWSLETTER

ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER

Verpasse nichts! Trage Dich jetzt in meinen Newsletter ein, um in unregelmäßigen Abständen kostenlose Updates zu SEO, Marketing-Automation (Salesforce Pardot), Affiliate-Marketing, Webdesign und Wordpress zu erhalten.

 

Subscribe

* erforderliche Angaben

 


© Kevin-René Schilling 2019 - Online-Marketing Blog von Kevin Schilling / Webseite beinhaltet Affiliate-Links / Impressum / Datenschutz / Cookie-Richtlinie